Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /kunden/411012_61440/mehr_motivation/wp-content/themes/Memoir/functions.php on line 98
Tun | Mehr Motivation
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/411012_61440/mehr_motivation/wp-content/plugins/wordpress-ping-optimizer/cbnet-ping-optimizer.php on line 475

Was bewegt uns zum TUN?

Was bewegt uns zum TUN?

Sie wissen schon und haben es bestimmt schon in anderen Artikeln von Mehr Motivation gelesen, wie wenig Zeit wir haben und dass wir uns auf die wichtigen Dinge fokussieren müssen, um die für uns wichtigen Dinge wirklich zu erledigen. Doch wie können wir uns dazu motivieren, diese wichtigen Dinge wirklich zu erledigen? Was ist, wenn es uns keinen Spass macht die eine oder andere Aufgabe fertig zu bekommen? Wie kriegen wir uns dazu, es doch zu tun? Zunächst einmal, was hindert uns daran, es zu erledigen und „vom Tisch zu haben“? Folgende Aussage ist wichtig. Bitte lesen Sie mehrfach um den Sinn zu verstehen. Schmerz oder Angst es zu tun ist grösser als Schmerz oder Angst es nicht zu tun. Und zusätzlich Freude es zu tun ist kleiner als Freude oder Bequemlichkeit es nicht zu tun. Ein Beispiel. Peter steht vor einer wichtigen Entscheidung, die wahrscheinlich sein Leben ändern wird. Die Entscheidung ist, ob er auf ein Seminar für Persönlichkeitsentwicklung geht oder nicht. Peters Gedanken kämpfen gegeneinander. Auf der einen Seite steht sein Mut und sagt ihm, „Es ist gut für mich, mich weiter zu entwickeln. Ich werde dann bestimmt mehr in meinem Leben erreichen können.“. Auf der anderen Seite spricht seine Bequemlichkeit zu ihm: „Aber das Seminar ist doch so weit weg von zu Hause und so teuer. Was ist, wenn ich mich blamiere und jemand erfährt, dass ich auf diesem Seminar war? Dieser jemand denkt dann bestimmt, dass ich Hilfe brauche. Dann würde ich meinem Image schaden.“ Peters Mut versucht ihn wieder zu überzeugen, dass es gut für ihn ist: „Aber schau doch mal. Du hast es selbst in der Hand. Wenn Du zu diesem Seminar gehst, dann öffnen sich für Dich neue Möglichkeiten, neue Wege, neue Chancen!“ Und die Bequemlichkeit erwidert: „Und wenn ich mich nicht verändere? Wenn es umsonst wäre dorthin zu fahren, so viel Zeit und Geld zum Fenster rauszuschmeissen? Lieber verbringe ich meine Zeit wie gewohnt vor dem Fernseher“. Und wenn er nicht zum Seminar fährt, verpasst er seine Chance, sein Leben zu verändern. Was tun in diesem Fall? Was würden Sie Peter raten? Was würden Sie an seiner Stelle selbst tun? Mein Vorschlag: 1. Erkennen Sie, dass Sie sich selbst steuern und überzeugen können, das Wichtige zu tun. Wie? Indem Sie Ihren Fokus auf Dinge lenken, die Sie zum Ergebnis führen – in diesem Fall zum Seminar fahren um Leben zum Besseren Leben zu ändern. 2. Sehr viel Schmerz aufbauen, die wichtige Sache nicht zu tun. Wie? Alle negativen Konsequenzen aufschreiben, die in der Zukunft in 1, 3, 5, 10, 20 Jahren passieren, wenn Sie jetzt NICHT handeln. 3. Sehr viel Freude aufbauen, die wichtige Sache zu tun. Wie? Alle positiven Konsequenzen aufschreiben, die in der Zukunft in 1, 3, 5, 10, 20 Jahren passieren, wenn Sie jetzt handeln. 4. Vertrauen Sie sich selbst und wissen, dass die Investitionen von Zeit, Geld und anderen Ressourcen in sich selbst es wert ist. Denn Ihre Persönlichkeit wächst dabei. Und je mehr Sie wachsen, desto schneller und besser können Sie Dinge tun, die Ihnen wichtig sind. Wer leitet uns? Andere Menschen? Nein. Manchmal unsere Abhängigkeit zu anderen Menschen. Letzendlich tun wir das selbst. Und für unser TUN sind nur wir selbst verantwortlich. Wir entscheiden, ob wir unsere Entscheidungen an Andere abgeben. Doch sind wir dann zufrieden mit solchen Entscheidungen? Entscheiden Sie selbst! Nehmen Sie Ihr Leben in Ihre Hand und machen Sie das beste draus, was sie können und noch mehr!   Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, freue ich mich auf Ihr Kommentar. Und wenn Sie über alles zum Thema „Mehr Motivation“ informiert werden möchten, können Sie sich gerne in den Newsletter eintragen.     E-Mail-Marketing by...

Mehr

Warum tun wir was wir tun?

Warum tun wir was wir tun?

Diese Frage beschäftigt mich und viele Menschen dieser Welt, die sich und andere besser verstehen wollen.

Warum reagieren wir auf eine bestimmte Situation so wie wir reagieren und nicht anders?
Das hat mit unseren Erfahrungen zu tun. Unser Gehirn sucht solche und ähnliche Erfahrungen und gibt uns eine mögliche Reaktion zurück, die wir normalerweise automatisch ohne nachzudenken ausführen.

Mehr